Denver: Marihuana-Pizza auf ärztliches Rezept
Aktualisiert

DenverMarihuana-Pizza auf ärztliches Rezept

High statt Haute Cuisine: In einem Restaurant in Denver werden Speisen mit Marihuana gewürzt. Gäste brauchen eine ärztliche Genehmigung.

Vom Salat bis zum verführerischen Angebot an süssen Teigwaren wie Chocolate Peanut Butter Cookies – das Angebot an der Theke von Ganja Gourmet sorgt für die Qual der Wahl. Und einen schlankeren Geldbeutel. Denn die mit Marihuana angereicherten Leckerbissen haben ihren Preis. Eine ganze Pizza kostet beispielsweise 89 Dollar. Und dies völlig gesetzeskonform: Im US-Bundesstaat Colorado ist der Konsum und Vertrieb von medizinischem Marihuana legal. Die enthaltenen Cannabinoide sorgen für Linderung bei Beschwerden wie chronischen Schmerzen, Krankheiten des Stütz- und Bewegungsapparates, Multipler Sklerose, Arthritis, Depression, Übelkeit und Erbrechen. Darum darf sich nur an den Leckereien von Ganja Gourmet laben, wer eine ärztliche Verordnung vorweisen kann. Gemäss den Cannabis-Köchen dauert es zwischen 20 Minuten und zwei Stunden, bis die Speisen wirken. Um zu verhindern, dass Gäste sich überessen, weil sie glauben, die Wirkung sei nicht zu spüren, gibt es bei Ganja zeitliche Auflagen: Auch wenn eine Überdosis unwahrscheinlich ist, müssen zwischen dem Genuss zweier Gerichte mindestens 45 Minuten liegen.

Deine Meinung