Aktualisiert 06.02.2008 10:10

Mark Streit bezwingt Martin Gerber

Nach sechs Niederlagen gewannen die Montreal Canadiens wieder einmal ein Duell gegen die Ottawa Senators. Mark Streit bezwang beim 4:3-Erfolg seines Teams Goalie Martin Gerber zum 3:1. Der Schweizer Verteidiger gab zudem den Assist zum 4:1.

Damit endete der Abend für Streit einmal mehr erfolgreich. Der Berner skort derzeit praktisch in jeder Partie; der Treffer in der 29. Minute war bereits sein Neunter in dieser Saison. Streit ist bei mittlerweile 38 Punkten angelangt und hat damit seine Marke aus dem Vorjahr (36) übertroffen.

Auch Martin Gerber hatte trotz der Niederlage keinen schlechten Abend. Der Emmentaler stoppte 22 Schüsse. Ottawa kam nach einem 1:4-Rückstand bis auf einen Treffer heran. In dieser Phase liess Gerber nicht zuletzt dank einem «Big save» gegen Alex Kowaljew sein Team auf einen Punktgewinn hoffen. Letztlich mussten die Senators aber zum achten Mal in den letzten elf Spielen als Verlierer vom Eis.

Nicht zum Einsatz kam Jonas Hiller. Der Torhüter sass beim 3:0-Sieg seiner Anaheim Ducks auswärts gegen die New York Islanders auf der Ersatzbank.

NHL-Resultate vom Dienstag

Montreal Canadiens (mit Streit/Tor zum 3:1, Assist zum 4:1) - Ottawa Senators (mit Gerber/22 Paraden) 4:3.

New York Islanders - Anaheim Ducks (Hiller Ersatz) 0:3.

Boston Bruins - Buffalo Sabres 2:4.

New York Rangers - Los Angeles Kings 2:4.

Atlanta Thrashers - Philadelphia Flyers 2:3.

Columbus Blue Jackets - Washington Capitals 3:4 n.V.

Toronto Maple Leafs - Florida Panthers 0:8.

Nashville Predators - Carolina Hurricanes 1:0.

Minnesota Wild - Detroit Red Wings 2:3 n.V.

St. Louis Blues - Tampa Bay Lightning 4:5.

Dallas Stars - Vancouver Canucks 3:2 n.P.

Calgary Flames - Phoenix Coyotes 4:3 n.P.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.