Aktualisiert

BerlinMarlene Dietrich wollte Hitler töten

Eine Biografie enthüllt Attentatspläne von Marlene Dietrich: Der Hollywoodstar habe Adolf Hitler töten wollen – nackt in dessen Schlafzimmer.

Adolf Hitler soll das Ziel eines Attentatsplanes von Schauspiel-Diva Marlene Dietrich gewesen sein. Foto: key

Adolf Hitler soll das Ziel eines Attentatsplanes von Schauspiel-Diva Marlene Dietrich gewesen sein. Foto: key

Sie unterstützte Fluchthelfer in Frankreich und sang für amerikanische Soldaten: Marlene Dietrich kämpfe zeit ihres Lebens gegen die National­sozialisten. Wie weit sie dabei gehen wollte, zeigt eine neue Biografie: Darin schreibt Autorin Charlotte Chandler, Mar­lene Dietrich habe vor dem Zweiten Weltkrieg geplant, Hitler zu verführen, um ihn zu töten.

Die Biografin beruft sich ­dabei auf den Schauspieler Douglas Fairbanks jun., einen der Geliebten des 1992 ver­storbenen Weltstars. Er behauptete vor seinem Tod, die von Hitler verehrte Schauspielerin sei unter der Bedingung, den Führer persönlich zu treffen, bereit gewesen, aus den USA nach Deutschland zurückzukehren. «Dabei würde ich ihm anvertrauen, wie ver­zweifelt ich ihn liebe», soll sie ­Fairbanks gesagt haben. Sie wäre sogar mit Hitler in sein Schlafzimmer gegangen und hätte sich nackt ausgezogen. Dann hätte sie ihn mit einer vergifteten Haarnadel getötet. Weshalb Marlene Dietrich den Plan verwarf, wusste Fairbanks nicht. An ihrer Opferbereitschaft könne es nicht gelegen haben: «Ich bin überzeugt, dass sie bereit war, ihr Leben aufs Spiel zu setzen, wenn sie den Hauch einer Chance gehabt hätte.» (20 Minuten)

Deine Meinung