Marlies Schild dominiert erneut

Aktualisiert

Marlies Schild dominiert erneut

Marlies Schild (Ö) ist im Slalom eine Klasse für sich. Sie gewann in Val d'Isère auch das dritte Rennen in dieser Disziplin und feierte ihren vierten Saisonsieg, den 11. insgesamt. Beide eingesetzten Schweizerinnen scheiterten an der Qualifikation.

Dennoch fiel auf den Sieg von Marlies Schild, die damit auch wieder die Führung im Gesamtweltcup übernahm, erstmals ein kleiner Makel. Nach sechs Bestzeiten in diesem Winter, die Superkombination auf der Reiteralm eingeschlossen, musste sie im zweiten Durchgang des Slaloms von Val d'Isère erstmals vier Konkurrentinnen den Vortritt lassen. Veronika Zuzulova, Michaela Kirchgasser, Annemarie Gerg und und Kathrin Zettel waren minim schneller.

Von diesen landete aber nur Gerg auf dem Podest. Die 31-jährige Deutsche, die eine der ältesten Weltcup-Fahrerinnen ist, wurde mit 27 Hundertstel Rückstand Zweite und erkämpfte damit den ersten Podestplatz in ihrer Karriere. Therese Borssen wurde wie in Aspen Dritte. Die Schwedin war die einzige, die bisher in die Phalanx der Österreicherinnen hatte einbrechen können.

Diesmal war die Dominanz der ÖSV-Fahrerinnen nicht mehr so ausgeprägt. Mit Kathrin Zettel (4.) und Michaela Kirchgasser (9.) klassierten sich nur noch drei in den Top Ten. Auf dem Weg zu einer Überraschung befanden sich die Amerikanerinnen, die mit Resi Stiegler und Lindsey Kildow nach dem 1. Lauf die Ränge 3 und 4 belegte. Stiegler fiel aber auf Platz 6 zurück, Kildow schied aus.

Die Schweizerinnen verpassten die Qualifikation für den 2. Durchgang klar. Aïta Camastral beging kurz vor dem flachen Schlussteil einen groben Fehler und verlor fast fünf Sekunden. Jessica Pünchera (38.) fehlten sieben Zehntelsekunden für die Teilnahme am 2. Lauf. Im Januar, wenn auch der Startplatz von Sonja Nef wegfällt, droht den Schweizer Slalomfahrerinnen die Gefahr, dass nur noch eine einzige Athletin eingesetzt werden kann.

Weltcup-Slalom der Frauen in Val d'Isère. Schlussklassament

1. Marlies Schild (Ö) 1:46,15.

2. Annemarie Gerg (De) 0,21 zurück.

3. Therese Borssen (Sd) 0,24.

4. Kathrin Zettel (Ö) 0,38.

5. Veronika Zuzulova (Slk) 0,67.

6. Resi Stiegler (USA) 0,79.

7. Anja Pärson (Sd) 0,82.

8. Sarka Zahrobska (Tsch) 0,86.

9. Michaela Kirchgasser (Ö) 0,96.

10. Monika Bergmann Schmuderer (De) 1,47.

11. Nicole Hosp (Ö) 1,77. 12. Florine De Leymarie (Fr) 2,25. 13. Tanja Poutiainen (Fi) 2,37. 14. Ana Jelusic (Kro) 2,43. 15. Vanessa Vidal (Fr) 2,57. 16. Anna Ottosson (Sd) 2,60. 17. Manuela Mölgg (It) 2,67. 18. Frida Hansdotter (Sd) 2,98. 19. Brigitte Acton (Ka) 3,07. 20. Maria Riesch (De) 3,19. 21. Simone Streng (Ö) 3,21. 22. Andrea Fischbacher (Ö) 3,26. 23. Kaylin Richardson (USA) 3,83. 24. Ana Kobal (Sln) 3,86. 25. Anne-Sophie Barthet (Fr) 4,04.

Ferner (nicht im 2. Lauf): 38. Jessica Pünchera 3,67. 50. Aïta Camastral 4,96. (si)

Deine Meinung