Kanye-Deal geplatzt: Martin Shkreli überweist Millionen an Betrüger
Aktualisiert

Kanye-Deal geplatztMartin Shkreli überweist Millionen an Betrüger

Für 15 Millionen Dollar wollte Pharma-Unternehmer Martin Shkreli das neue Kanye-West-Album kaufen. Jemand hat ihn nun anscheinend mächtig reingelegt.

von
nei

Niemand blickte mehr durch beim Release von Kanye Wests neuem Album «The Life of Pablo». Nachdem der Rapper sein siebtes Werk am Donnerstag live vorstellte und am Freitag veröffentlichen wollte, tauchte es auf keinem offiziellen Kanal auf.

Möglicher Grund für die Verzögerung: Martin Shkreli, bekannt als der «meistgehasste Mann des Internets», bot Kanye West zehn Millionen Dollar für die Exklusivrechte an «The Life of Pablo». Später erhöhte er sein Angebot auf 15 Millionen. Vergangenes Jahr hatte sich Shkreli bereits das einzige Exemplar des Wu-Tang-Albums «Once Upon A Time In Shaolin» gesichert. Wie einige verwirrende Tweets vermuten lassen, ist er jedoch einen falschen Deal eingangen.

«Ich will mein verdammtes Geld zurück!»

Ob die Tweets tatsächlich von Shkreli stammen oder sein Account gehackt wurde, lässt sich nicht genau sagen. Fakt ist jedoch: Auch Stunden nach dem Ausraster sind die Postings noch auf seinem offiziellen Account zu finden.

Zuerst sah alles noch aus, als würde der Deal zwischen Kanye und Shkreli tatsächlich stattfinden. Er habe gerade mit dem Rapper geschrieben und Details geklärt, hiess es am Samstag. Nur wenige Minuten später schrieb Shkreli plötzlich in Grossbuchstaben: «Wer zur Hölle hat meine 15 Millionen???»

«Ich gewinne immer»

Falls die Tweets ernst gemeint sind, ist Shkreli tatsächlich auf einen Betrüger hereingefallen. «Jemand namens Daquan sagte mir, er sei Kanyes Typ. Ich habe den Deal unterschrieben und die Bitcoins überwiesen», schrieb der Pharma-Unternehmer. «Ruft die Polizei! Das ist Bullshit!»

Nach ein paar Stunden Twitterpause schrieb er weiter: «Idioten, ich habe Kontakt mit Sitoshi, dem Erfinder von Bitcoin, und er wird mir helfen, mein Geld zurückzukriegen. Ich gewinne immer.» Immerhin: Kanye Wests neues Album «The Life of Pablo» wurde am Sonntag offiziell veröffentlicht. Was auch immer Shkreli da für einen Deal eingegangen ist – Kanyes Album gehört definitiv nicht ihm. Er twittert beleidigt: «Ich hoffe, ihr geniesst alle diese doofe Musik und die Tatsache, dass sie mir so viel Leid gebracht hat. Ich bin durch mit Rap.»

Alle erwähnten Tweets finden Sie in der Bildstrecke.

Deine Meinung