Mary J. Blige begeistert auf ihrem neuen Album mit radikaler Offenheit
Publiziert

Neues AlbumMary J. Blige begeistert mit radikaler Offenheit

Am Wochenende ihrer Super-Bowl-Performance veröffentlichte Mary J. Blige ihr Album «Good Morning Gorgeous» – und beweist, wie einzigartig sie bis heute ist.

von
Melanie Biedermann
1 / 8
Am Wochenende gesellte sich ein geschichtsträchtiger Auftritt an der Super-Bowl-Halbzeit-Show dazu. Die Bilder der Rap- und Hip-Hop-Supergroup (v.l.n.r.: Eminem (49), Kendrick Lamar (34), Dr. Dre (56), 50 Cent (46), Mary J. Blige (50) und Snoop Dogg (50)) gingen um die Welt.

Am Wochenende gesellte sich ein geschichtsträchtiger Auftritt an der Super-Bowl-Halbzeit-Show dazu. Die Bilder der Rap- und Hip-Hop-Supergroup (v.l.n.r.: Eminem (49), Kendrick Lamar (34), Dr. Dre (56), 50 Cent (46), Mary J. Blige (50) und Snoop Dogg (50)) gingen um die Welt.

imago images/ZUMA Wire
Doch bis dahin war es musikalisch länger ruhig um die New Yorkerin, die in den frühen 90ern durchstartete. Damals mischte Mary J. Blige als eine der ersten Frauen die männlich dominierte Hip-Hop-Szene auf.

Doch bis dahin war es musikalisch länger ruhig um die New Yorkerin, die in den frühen 90ern durchstartete. Damals mischte Mary J. Blige als eine der ersten Frauen die männlich dominierte Hip-Hop-Szene auf.

imago/MediaPunch/Gary Gershoff
Blige gehörte schnell zur A-Liga der Musikwelt. Mit Megastar Whitney Houston (oben gemeinsam an einem Anlass 1999) hatte sie allerdings mehr gemeinsam als den internationalen Erfolg. 

Blige gehörte schnell zur A-Liga der Musikwelt. Mit Megastar Whitney Houston (oben gemeinsam an einem Anlass 1999) hatte sie allerdings mehr gemeinsam als den internationalen Erfolg. 

imago images/Sean Roberts/Everet

Darum gehts

Eminem (49), Dr. Dre (56), Snoop Dogg (50), Kendrick Lamar (34), 50 Cent (46) und Mary J. Blige (50): Die Super-Bowl-Halbzeit-Show brachte die grössten Rap- und Hip-Hop-Stars der Geschichte zusammen. Obendrauf war dies das erste Mal, dass das noch relativ junge Genre diesen exklusiven Slot bespielte. Ein Name stach dennoch heraus: Mary J. Blige, die einzige Frau im Line-Up.

Musik und News jetzt auf 20 Minuten Radio

Ganz zeitgemäss ist diese Repräsentation natürlich nicht mehr: Rapperinnen wie Nicki Minaj (39), Cardi B (29) oder Megan Thee Stallion (27) liefen ihren männlichen Gegenparts in den letzten Jahren des Öfteren den Rang ab. Dennoch gilt Mary J. Blige als Wegbereiterin.

Mary J. Blige schlägt Brücken

So flächendeckend und nachhaltig wie sie hat sich bis heute keine Frau in der Szene etabliert. Die New Yorkerin ist seit den frühen 90ern eine beständige Grösse der Entertainment-Branche, ihre aktuelle Single «Here With Me» mit Szene-Star Anderson Paak (36) beweist es einmal mehr.

«Man hört nach wie vor, dass sie den R’n’B im Blut hat», meint «Supreme Show»-Host Moe, der den Song für die 20-Minuten-Radio-Rubrik «Brand New» wählte. Veröffentlicht wurde das Lied am 11. Februar mit Bliges Album «Good Morning Gorgeous».

Die «Queen of R’n’B» ist auch Königin der Selbstliebe

Letzteres erinnert daran, worin sich die New Yorkerin sonst noch von vielen Pop-Ikonen ihres Kalibers unterscheidet: radikale Offenheit. In der Amazon-Doku «Mary J. Blige’s My Life» (2021) besprach die Künstlerin ihre Traumata, vom Aufwachsen im Sozialbau ohne Vater, zum Missbrauch, den sie seit Kindertagen und später in Beziehungen erlebte, über Drogensucht und Depression hin zu Suizid-Gedanken.

Das neue Album ist eine Hommage an eine Überlebensstrategie, die sie sich über die Jahre aneignete: «Ich begann mich morgens mit ‹Good Morning Gorgeous› zu grüssen.» Egal, wie schlimm es gerade gewesen sei, sie habe am Ritual festgehalten, erklärt sie im Pressestatement.

Heute könne sie sagen: «Ich bin grossartig, weil Gott sagt, dass ich grossartig bin.» Konkreter wurde Blige im Interview mit «Rolling Stone»: «Für mich ist Gott nichts anderes als Liebe. Und wenn du das verstehst, dann verstehst du auch, dass du selber göttlich und wunderbar bist.»

Die beste neue Musik und Updates aus der Entertainment-Welt gibts täglich bei 20 Minuten Radio. 

«Brand New» gibts montags bis freitags zwischen 15 und 19 Uhr in der «Supreme Show», live bei 20 Minuten Radio.

«Brand New» gibts montags bis freitags zwischen 15 und 19 Uhr in der «Supreme Show», live bei 20 Minuten Radio.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Problem mit illegalen Drogen?

Hier findest du Hilfe:

Sucht Schweiz, Tel. 0800 104 104

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Infodrog, Information und Substanzwarnungen

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Suizidgedanken? Oder hast du jemanden durch Suizid verloren?

Hier findest du Hilfe:

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

My 20 Minuten

Deine Meinung

0 Kommentare