Mashup-Charts: Rihanna im Duett mit Metallica
Aktualisiert

Mashup-Charts: Rihanna im Duett mit Metallica

AC/DC würden niemals mit den Black Eyed Peas auftreten? Weit gefehlt: Video-Mashups im Internet machens möglich.

Von «Mashups» redet man, wenn etwa Britney Spears' «Toxic» mit Linkin' Parks «Faint» zu einem Song vermischt wird. Solche musikalischen Kreuzungen spotten jedem Urheberrecht – und sind manchmal besser als das Original.

Weil man im Mitmach-Web nicht nur Musik, sondern auch Videos vermischen kann, war es nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Video-Mashups auftauchten. In diesen treffen etwa Rihanna auf Metallica oder Madonna auf die B-52's. Dabei verschwimmen die Originalvideos der Songs mit der gemashten Melodie zu einem neuen Clip. Auf die Spitze getrieben, entstehen so Songs wie «Pull-Up Workouts»; ein Mashup zwischen den Chili Peppers, Beyoncé und M.I.A. Sogar eine eigene Hitparade haben die anarchistischen Remixer im Netz geschaltet.

Deine Meinung