15.10.2020 09:13

Verschärfte Corona-Massnahmen Maskenpflicht für Erwachsene an Zürcher Schulen

Ab Montag gilt für Erwachsene auf dem Areal aller Schulen im Kanton Zürich eine generelle Maskenpflicht. Dies hat die Bildungsdirektion am Donnerstag mitgeteilt.

von
Monira Djurdjevic
1 / 4
An Zürcher Schulen müssen Erwachsene neu eine Maske tragen.

An Zürcher Schulen müssen Erwachsene neu eine Maske tragen.

Getty Images/iStockphoto
Ausgenommen von der Maskenpflicht sind weiterhin Unterrichtssequenzen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird oder wenn der Schutz durch ausreichende Schutzvorkehrungen, wie Plexiglaswände, sichergestellt werden kann

Ausgenommen von der Maskenpflicht sind weiterhin Unterrichtssequenzen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird oder wenn der Schutz durch ausreichende Schutzvorkehrungen, wie Plexiglaswände, sichergestellt werden kann

Getty Images
Die Regelung tritt am 19. Oktober in Kraft und gilt auf dem gesamten Schulareal. 

Die Regelung tritt am 19. Oktober in Kraft und gilt auf dem gesamten Schulareal.

Getty Images/iStockphoto


In den vergangenen Wochen sind die Neuansteckungen mit dem Coronavirus im Kanton Zürich stark angestiegen. Um die Aufrechterhaltung eines möglichst uneingeschränkten Schul- und Lehrbetriebs zu ermöglichen, wird deshalb an den Schulen im Kanton Zürich eine generelle Maskenpflicht für Erwachsene (Lehr- und Schulpersonal, Behördenmitglieder, Eltern und Dritte) angeordnet. Das teilte die Bildungsdirektion am Donnerstag mit.

Die Regelung tritt am 19. Oktober in Kraft und gilt auf dem gesamten Schulareal. Dazu gehören Schulgebäude, aber auch Sporthallen, Betreuungsräume und Pausenplätze. Die Maskenpflicht auf dem Schulareal gilt zudem für Schülerinnen und Schüler sowie Lernende an den Schulen der Sekundarstufe II und Studierende der Tertiärstufe B.

Bis Ende Dezember

Ausgenommen von der Maskenpflicht sind weiterhin Unterrichtssequenzen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird oder wenn der Schutz durch ausreichende Schutzvorkehrungen, wie Plexiglaswände, sichergestellt werden kann. Unverändert bleiben auch die bisherigen Regelungen für Schülerinnen und Schüler sowie Lernende und Studierende auf allen Schulstufen.

Die Massnahme ist bis 31. Dezember 2020 befristet und kann je nach Entwicklung vorzeitig aufgehoben oder verlängert werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
35 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Logik

15.10.2020, 12:21

Nun heisst es bereits seit März immer mal wieder ewas anderes, teilweise auch Aussagen, die sich innerhalb eines Tages um 180° drehten. Was löst das bei euch aus? Wie erklärt ihr euch, dass nun 6 Wochen alles ohne irgendwelche Ausuferungen in Schulen lief, nun dies quasi aus dem Nichts aber anders sein soll? Gleicht bitte eure tatsächliche Erlebniswelt,wie ihr es wahrnehmt, mit dem ab, was ihr zB in Zeitungen lest. Horcht in euch selbst hinein und fragt euch für euch selbst, ob das, was berichtet wird, tatsächlich dem entspricht, was ihr um euch herum wahrnehmt. Ich meine damit nicht Einschränkungen durch Massnahmen, Regeln an Arbeitsplätzen etc. Mir geht es darum, dass wenn die Lage wirklich so wäre, wie sie geschildert wird dann würdet ihr es nicht nur in den Medien erfahren, denn eine tatsächliche und dann noch lebensgefährdende Pandemie wäre allgegenwärtig,sie würde sich überall bemerkbar machen und man wüsste als Mensch instinktiv, dass man sich davor schützen muss.

H. Maske

15.10.2020, 11:49

Wenn die Maskenpflicht etwas nützen würde, dann dürften doch die Fallzahlen eigentlich gar nicht zunehmen.

Vorbilder

15.10.2020, 11:36

Wann werden endlich die Sportanlässe an die kurze Leine genommen. Es geht nicht, dass die Nati kreuz und quer durch Europa in allen Hotspotorten spielen dürfen, ohne in Quarantäne zu müssen. Sind keine Vorbilder