Maskenpflicht könnte in der Schweiz noch im Juni fallen
Publiziert

Nachbarn legen vorMaskenpflicht könnte in der Schweiz noch im Juni fallen

Israel, Teile der USA und nun auch Österreich: Vielerorts wird die Maskenpflicht aufgehoben oder gelockert. Auch in der Schweiz könnte es noch im Juni so weit sein, sagen Experten.

von
Daniel Graf
1 / 7
Solche Plakate im Freien verschwinden wohl noch diesen Monat. 

Solche Plakate im Freien verschwinden wohl noch diesen Monat.

20min/Marco Zangger
Wann die Maskenpflicht in Einkaufsgeschäften fallen wird, hat das Bundesamt für Gesundheit noch nicht kommuniziert. 

Wann die Maskenpflicht in Einkaufsgeschäften fallen wird, hat das Bundesamt für Gesundheit noch nicht kommuniziert.

20min/Celia Nogler
Im öffentlichen Verkehr wird es wohl noch am längsten dauern, bis auf die Maske verzichtet werden kann. 

Im öffentlichen Verkehr wird es wohl noch am längsten dauern, bis auf die Maske verzichtet werden kann.

TAMEDIA AG

Darum gehts

  • In Österreich fällt die Maskenpflicht: Ab dem 10. Juni draussen und ab Juli für Geimpfte, Getestete und Genesene auch in Innenräumen.

  • Auch in der Schweiz sind Lockerungen bei der Maskenpflicht jetzt möglich, sagen Experten.

  • Spätestens Ende August dürfte die Maskenpflicht dann überall aufgehoben werden.

Die Maske ist seit bald einem Jahr das sichtbarste Symbol im Kampf gegen das Corona-Virus. Jetzt ist in ersten Ländern Schluss damit: In Israel wurden per 1. Juni sämtliche Corona-Massnahmen für Staatsbürger aufgehoben. In den USA haben diverse Staaten die Maskenpflicht schon früher fallengelassen, seit wenigen Tagen müssen vollständig Geimpfte nirgends mehr eine Maske tragen.

Am Mittwoch teilte nun auch die österreichische Regierung mit, dass ab dem 10. Juni die Maskenpflicht im Freien fallen wird. Im Juli müssen vollständig Geimpfte, kürzlich Getestete oder Genesene dann auch in Innenräumen nicht mehr durch die Maske atmen, wie das entsprechende Bundesministerium schreibt.

Auch in der Schweiz gibt es erste Anzeichen, dass die Maskenpflicht bald zumindest aufgeweicht werden könnte: «Bei der anhaltenden Verbesserung der Lage können die Beschränkungen nach und nach abgebaut werden», sagte etwa der oberste Kantonsarzt Rudolf Hauri am Point de Presse vom Dienstag. Auch die Maskenpflicht könnte schrittweise gelockert werden.

Erste Lockerungen noch im Juni denkbar

Konkreter wird Hauris Kollege Thomas Steffen, Kantonsarzt in Basel-Stadt: «Wenn sich die günstige Entwicklung in den nächsten Wochen fortsetzt, kann ich mir gut vorstellen, dass der Bundesrat erste Lockerungen bei der Maskenpflicht noch im Juni beschliesst», sagt er. Gelockert würde wohl zuerst da, wo das Risiko gering sei, und der Abstand gut eingehalten werden könne – also etwa im Freien bei Tram- und Bushaltestellen. Geschlossene Räume wie Büros, Läden oder Sporteinrichtungen könnten folgen.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hüllt sich noch in Schweigen: «Der Bundesrat wird über die weiteren Öffnungsschritte informieren und deshalb können noch keine Szenarien gemacht werden», sagt Mediensprecher Daniel Dauwalder. Klar ist: Sobald die Impfkampagne abgeschlossen ist und die Normalisierungsphase beginnt, soll auch die Maskenpflicht an den meisten Orten fallen. Das ist gemäss Plänen des Bundesrats Ende August der Fall.

«Gerade noch einen Moment zu früh»

Jan Fehr, Infektiologe und Leiter des Departements Public & Global Health an der Universität Zürich, sagt, es sei «gerade noch einen Moment zu früh, um ganz auf die Maske zu verzichten». Bis zu einer soliden Durchimpfung im Sinne einer Herdenimmunität müsse die Maske noch zum Alltag gehören. «Wir sind aber auf einem sehr guten Weg.»

Übergangsphasen seien immer heikel. «Dort, wo Geimpfte aufeinandertreffen oder getestet wird, kann jetzt gelockert werden», sagt Fehr. An Hotspots, etwa im öffentlichen Verkehr oder überall dort, wo viele Menschen nah aufeinander sind, deren Impfstatus nicht bekannt sei, müsse die Maske aber noch für eine Weile im Einsatz bleiben.

Politik macht Druck

Auch aus der Politik nimmt der Druck auf den Bundesrat zu: Wenn die Impfkampagne so weiterlaufe und die Zahlen weiter sänken, sei eine Maskenpflicht im August nicht mehr praktikabel, sagt Mitte-Nationalrat Lorenz Hess. «Wir müssen jetzt als Gesellschaft beweisen, dass wir mit den Lockerungen umgehen können. Dann können wir im August auch wieder im öffentliche Verkehr reisen, ohne eine Maske zu tragen.»

Gerade im ÖV müssen sich aber alle noch ein wenig gedulden, sagt Hess: «Geimpfte von der Maskenpflicht zu befreien, bevor das Covid-Zertifikat steht, ist schwierig umzusetzen. Denn für einen Fahrkartenkontrolleur wäre es so mühsam, zu überprüfen, wer dann tatsächlich geimpft ist.»

FDP-Nationalrat Christian Wasserfallen geht davon aus, dass die Maskenpflicht bald schrittweise aufgehoben wird. «Gerade im Aussenbereich sollte bald keine Maskenpflicht mehr herrschen, wenn die Impfkampagne so weitergeht, wie bisher.» Wenn die epidemiologische Lage es zulasse, gebe es keine Rechtfertigung mehr für Einschränkungen.

Hier gilt die Maskenpflicht noch

Derzeit gilt in diversen Lebensbereichen eine vom Bundesrat verordnete Maskenpflicht:

• Im gesamten öffentlichen Verkehr inklusive Perrons, Tram- und Bushaltestellen, auch wenn diese Bereiche draussen sind, Bahnhöfen und Flughäfen.

• In allen öffentlich zugänglichen Bereichen von Betrieben und Einrichtungen, die geöffnet sein dürfen. Dies betrifft sowohl die Innen- als auch die Aussenbereiche. Dazu gehören Läden, Restaurants, Kinos, teilweise Sportanlagen, Hotels, Kirchen und vieles mehr.

• Bei Veranstaltungen in öffentlich zugänglichen Innen- oder Aussenbereichen von Einrichtungen und Betrieben.

• In belebten Fussgängerbereichen von Zentren und Dorfkernen. Überall, wo es so viele Personen hat, dass der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann.

• In Innenräumen bei der Arbeit.

• Beim Sport und kulturellen Aktivitäten in Innenräumen, oder wenn draussen der Abstand nicht eingehalten werden kann.

• In der Sekundarstufe II.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

600 Kommentare