Kurz vor Feierabend: Maskierte überfallen Burger King in Lupfig
Aktualisiert

Kurz vor FeierabendMaskierte überfallen Burger King in Lupfig

Kurz vor Mitternacht am Sonntag haben drei bewaffnete Männer die Filiale des Burger Kings in Lupfig ausgeraubt. Die Angestellten kamen mit dem Schrecken davon.

Gäste waren zur Tatzeit kurz vor Mitternacht nicht mehr im Lokal.

Gäste waren zur Tatzeit kurz vor Mitternacht nicht mehr im Lokal.

Das maskierte Trio erbeutete beim Überfall auf den Burger King in Lupfig mehrere tausend Franken Bargeld. Es flüchtete nach der Tat. Einer der mit Sturmhauben maskierten Männern hatte die Angestellten der Filiale mit einer Pistole bedroht und Geld gefordert, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Die Angestellten gaben das Geld heraus.

Während die beiden Komplizen aus dem Restaurant flüchteten, bespritzte der Bewaffnete die Angestellten noch mit einem Pfefferspray. Danach rannte er ebenfalls ins Freie.

Grossfahndung der Polizei

Die Angestellten kamen mit dem Schrecken davon. Zum Zeitpunkt der Tat, kurz vor Mitternacht, waren keine Gäste mehr im Lokal anwesend gewesen.

Die Angestellten alarmierten sofort die Kantonspolizei, welche zusammen mit der Regionalpolizei Brugg eine grössere Fahndung auslöste. (sda)

Nach ihnen wird gefahndet:

Die drei Täter sind gemäss Polizei zwischen 25 und 30 Jahre alt. Der Mann mit der Waffe ist etwa 180 cm gross und trug einen Pullover, Jeans und schwarze Schuhe. Er sprach ortsüblichen Dialekt.

Deine Meinung