Aktualisiert 05.06.2014 13:13

Niederhasli

Maskierter Raubüberfall: Junge Täter ermittelt

Nach einem maskierten und bewaffneten Raubüberfall auf einen Laden in Niederhasli ZH hat die Polizei drei junge Täter ermittelt. Die erbeuteten Zigis sind bereits weggeraucht.

von
sda/rom
Mit einer solchen Anonymus-Maske war einer der Täter beim Überfall in Niederhasli maskiert.

Mit einer solchen Anonymus-Maske war einer der Täter beim Überfall in Niederhasli maskiert.

Beim Überfall am vergangenen 9. April auf das Ladengeschäft in Niederhasli hatten die Räuber Bargeld und Zigaretten im Gesamtwert von mehreren tausend Franken erbeutet. Dabei bedrohten sie eine Angestellte mit einem Messer. Einer der Täter trug eine Guy-Fawkes-Anonymus-Maske.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung und polizeilichen Ermittlungen verhaftete die Kantonspolizei Zürich Mitte April sowie Mitte Mai drei junge Männer im Alter von 17, 18 und 20 Jahren. Der Kosovare und die beiden Schweizer sind geständig, den bewaffneten Raubüberfall begangen zu haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

In den Befragungen gaben sie an, das erbeutete Bargeld aufgeteilt und ausgegeben zu haben. Die Zigaretten rauchten sie selber oder gaben sie an Bekannte weiter. Die Männer sind in der Zwischenzeit aus der Haft entlassen worden. Die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland und die Jugendanwaltschaft Unterland sind für das weitere Verfahren zuständig.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.