Massaker: 206 Tote in Uganda
Aktualisiert

Massaker: 206 Tote in Uganda

Zwei Tage nach dem Massaker in einem Flüchtlingslager im Norden Ugandas ist gestern das Ausmass des Blutbads bekannt geworden.

Mindestens 206 Menschen wurden bei dem Rebellenüberfall in der Nähe von Lira getötet und unzählige weitere verletzt. Viele Menschen verbrannten bei lebendigem Leib.

Das Spital in Lira ist voller Verwundeter mit schwersten Verbrennungen; viele erlagen dort ihren Verletzungen.

Deine Meinung