Aktualisiert 04.05.2018 07:29

Limmattaler Kreuz ZH

Massen-Crash mit Militärkonvoi auf A1

Ein Konvoi der Schweizer Armee war in einen Auffahrunfall zwischen Würenlos und dem Limmattaler Kreuz verwickelt.

von
chi

Auf der A1 verursachte ein Militärkonvoi eine Massenkollision. Video: Tamedia

Auf der A1 zwischen der Raststätte Würenlos und dem Limmattaler Kreuz Richtung Zürich kam es am Donnerstagnachmittag zu einer Massenkollision mit Fahrzeugen der Schweizer Armee. Verletzt wurde dabei niemand, wie VBS-Sprecher Daniel Reist auf Anfrage bestätigte.

Von den sechs beteiligten Fahrzeugen seien vier Personenwagen der Armee gewesen, sagte Reist. Bei den Insassen handelte es sich um Angehörige der Infanterie-Durchdienerschule Aarau.

Stau Richtung Zürich

Die Unfallursache wird derzeit abgeklärt. Ob der Fall von der Militärjustiz oder von zivilen Behörden übernommen wird, konnte Reist noch nicht sagen.

Der Unfall ereignete sich um 16.20 Uhr. Auf der A1 Richtung Zürich kam es zu Stau, der sich mittlerweile wieder aufgelöst hat.

Unfall mit vier Piranhas

Schon im April war die Schweizer Armee in einen Auffahrunfall auf der A1 verwickelt. Damals krachten bei der Raststätte Grauholz BE vier Radschützenpanzer ineinander. An allen vier Piranhas entstand Schaden. Einer der Soldaten wurde dabei mittelschwer verletzt, die übrigen vier nur leicht.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.