Massenentführung in Bagdad
Aktualisiert

Massenentführung in Bagdad

Unbekannte haben heute Montag nach Angaben aus Polizeikreisen 25 Menschen aus einer Mobilfunkfirma im Zentrum Bagdads entführt. Die bewaffneten Kidnapper trugen Uniformen irakischer Sicherheitskräfte.

Sie hätten ihre Geiseln aus dem Unternehmen im Bezirk Arasat in 15 Geländewagen gezerrt und seien davon gefahren. Schüsse seien keine gefallen. Bei den Entführten handelt es sich um Mitarbeiter und Kunden der Firma.

Inzwischen bedienen sich viele Entführer im Irak gestohlener Polizeiuniformen. Das Innenministerium hatte wiederholt angekündigt, das Problem durch neue Ausweise und neue Uniformen lösen zu wollen.

Die Aufständischen im Irak entführen immer wieder Zivilisten, umso Druck auf die Regierung auszuüben. Auch Ausländer sind öfters unter den Opfern.

(sda)

Deine Meinung