Aktualisiert 14.07.2009 20:59

SchweinegrippeMassenimpfung in Italien

Die italienische Regierung will bis Ende des Jahres 8,6 Millionen Menschen - rund 15 Prozent der Bevölkerung - gegen die Schweinegrippe impfen lassen.

Das Serum sollen ähnlich wie in Deutschland zuerst Pflegepersonal und chronisch Kranke erhalten, wie das Gesundheitsministerium in Rom am Dienstag mitteilte. Im Februar sollen dann Kinder und Jugendliche geimpft werden.

Mit der grossangelegten Aktion werde die Ausbreitung des Virus abgemildert, erklärte der stellvertretende Gesundheitsminister Ferruccio Fazio. Möglicherweise könne die Zahl der Infektionen bis März auf drei bis vier Millionen reduziert werden. Ohne Gegenmassnahmen sei eventuell mit rund 13 Millionen Erkrankten zu rechnen. In Italien sind bislang 224 Menschen an Schweinegrippe erkrankt, Todesfälle gibt es nicht. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.