Massenschlägerei in Rotkreuz

Aktualisiert

Massenschlägerei in Rotkreuz

In Rotkreuz haben sich zwei rivalisierende Gruppen eine Massenschlägerei geliefert. Offenbar ging es offenbar darum, eine «alte Rechnung» zu begleichen.

Der Schlagabtausch am Sonntagnachmittag vor dem Studio von Radio Sunshine habe nur wenige Minuten gedauert. Dabei seien auch Schlagwaffen eingesetzt worden. Eine Person wurde verletzt.

An der Schlägerei teilgenommen hatten rund 40 Personen. Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, fand sie nur noch vier Männer vor. 18 weitere konnten später in ihren Autos gestellt und festgenommen werden. Es handelt sich vorwiegend um Schweizer im Alter zwischen 15 und 27 Jahren.

(sda)

Deine Meinung