Aktualisiert

MontagsboostMatcha-Eistee als Energy-Drink

Wintermüdigkeit? Grüntee schenkt einen wachen Geist, volle Konzentration und gute Nerven. Zur Abwechslung kommt er eisgekühlt auf den Tisch.

von
gss

An Tagen, an denen ein Energiekick echt gefragt ist, setzen die meisten auf Schwarztee oder Kafi. Ich mag Letzteres nicht so, halte mich aber gern bei Laune mit selbstgebrauten Getränken. Mit Matcha hat man ganz schnell einen erfrischenden Eistee gezaubert (geht sogar im Büro). Aber Achtung: Der Puls steigt sofort rasant an (zumindest bei mir als nicht geeichte Kafi-Trinkerin so der Fall).

Matcha-Eistee

Zutaten:

2 TL Matcha-Grüntee-Pulver

2 Gläser kaltes Wasser

1 EL Ahornsirup oder Honig für die Süsse

Optional: Limettensaft

Eine Handvoll Eiswürfel

Zubereitung:

Für den Matcha-Eistee Wasser, Grüntee Pulver und Süssungsmittel entweder in einem Shaker gut rühren oder mit einem Schwingbesen aufschäumen, bis sich das Matcha-Pulver aufgelöst hat. Eiswürfel in die Gläser verteilen. Nach Wunsch den Eistee noch mit etwas Limettensaft anreichern. Matcha in die Gläser giessen und sofort geniessen.

Grüne Power

Wer Matcha trinkt, nimmt das Teeblatt im Ganzen (als im Wasser aufgelöstes Pulver) und profitiert so von den Inhaltsstoffen des ganzen Blattes. Das ist der Unterschied zu anderen Teesorten. Das im Matcha enthaltene Koffein gibt einen sanften Energiekick und einen klaren, wachen Geist.

Auch L-Theanin ist im Blatt enthalten. Die Aminosäure mildert mit ihren beruhigenden Eigenschaften den aufputschenden Effekt des Koffeins. Die Folge : Eine gute Balance aus Belebung und Entspannung. Zum Wohl!

Scarlett von Fork and Flower serviert Ihnen einmal wöchentlich fitte und feine Gerichte, die ganz einfach nachzukochen sind. Immer noch Hunger? Weitere Powerfood-Inspiration finden Sie unter: www.forkandflower.com

Deine Meinung