Freistosstor zum Sieg: Matchwinner Ronaldo verzückt Mourinho
Aktualisiert

Freistosstor zum SiegMatchwinner Ronaldo verzückt Mourinho

Mit einem herrlichen Freistosstor hat Cristiano Ronaldo Real Madrid zum Testspielsieg gegen den Club América geschossen. Sogar José Mourinho konnte sich mit Lob kaum zurückhalten.

von
pre

Ronaldos Freistosstor zum 3:2-Sieg gegen America. (Quelle: YouTube)

Heftig wurde Cristiano Ronaldo für seine faden Auftritte an der WM kritisiert. Zurück bei Real Madrid scheint der Portugiese sich wieder richtig wohl zu fühlen. Schon im ersten Testspiel der Saison hat «CR7» - der 25-Jährige hat seine Lieblingsnummer nun doch von Raúl geerbt - sein Team zum Sieg geschossen. Gegen den mexikanischen Club América verwandelte er beim Stand von 2:2 einen Freistoss in typischer Ronaldo-Manier.

Nachdem sich der Portugiese den Ball gesetzt hatte, stapfte er die gewohnten fünf Schritte zurück und stellte sich breitbeinig hin. Mit seinem starken rechten Fuss drosch er den Ball mit viel Effet über die Mauer. Torhüter Armando Navarrete blieb chancenlos, obwohl Ronaldos Freistoss nicht sonderlich platziert war. Der herrliche Treffer bescherte Real, bei dem Neuzugang Khedira noch geschont wurde, im ersten Testspiel gleich den ersten Sieg unter José Mourinho.

Mourinho begeistert von Ronaldo

Der neue Trainer der Königlichen zeigt sich nach den ersten Eindrücken von Ronaldo begeistert. «Es ist sehr beeindruckend, wie ein Spieler mit seinem Status härter als alle anderen arbeitet», lobt Mourinho seinen Superstar. «Bei Inter hatte ich sehr erfahrene Spieler wie Zanetti oder Materazzi, die vorneweg marschiert sind. Hier habe ich Cristiano und wenn ich sehe, wie er arbeitet, dann ist es einfach für mich, auch von den anderen Spielern diese Hingabe einzufordern.»

Trotz oder gerade wegen Ronaldos Frühform wünscht sich «The Special One» aber noch einen weiteren Stürmer. «Ich habe lieber eine Option mehr im Angriff als zu wenig Alternativen. Im Moment stehen mir Gonzalo Higuaín und Karim Benzema zur Verfügung, Cristiano Ronaldo könnte auch in der Spitze spielen. Allerdings möchte ich ihm mehr Freiheiten auf dem Platz lassen. Er ist zu talentiert, um die ganze Zeit alleine vorne drin zu spielen», ist sich Mourinho sicher.

Deine Meinung