Aktualisiert 05.09.2006 15:19

Materazzi zu Zidane: «Deine Schwester wäre mir lieber»

Der italienische Verteidiger gibt erstmals zu, dass er die Schwester von Zinédine Zidane beleidigt hat. Trotzdem wartet der Verteidiger bis heute auf eine Entschuldigung des Franzosen.

Endlich scheint die Fussball-Welt zu wissen, wie der Wortwechsel zwischen Materazzi und Zidane aubgelaufen ist. Der italienische Torschütze von Berlin kam jetzt noch einmal in der «Gazzetta dello Sport» auf die unschöne Begegnung mit Zinédine Zidane zurück. «Ich habe nicht provoziert, ich habe nur verbal auf seine Provokation reagiert. Ich hatte ihn am Leibchen festgehalten, worauf er sagte: 'Ich gebe es dir später'. Darauf entgegnete ich wiederum: Ich hätte lieber deine Schwester.»

Zidane setzte daraufhin zum inzwischen weltberühmten Kopfstoss an, der seine Karriere beendete und die Fussball-WM zu Gunsten Italiens entschied.

Materazzi, der für das morgige Spiel gegen Frankreich gesperrt ist, hätte sich eine Entschuldigung des Franzosen gewünscht, doch bisher wartete er vergeblich: «Bei mir hat sich Zidane noch nicht gemeldet.»

Seinerseits sieht Materazzi überhaupt keinen Grund, sich bei Zidane zu entschuldigen: «Wenn schon, dann müsste ich mich bei seiner Schwester entschuldigen.»

Kein Verständnis hat der italienische Verteidiger für die gegen ihn verhängte Spielsperre. Materazzis knapper Kommentar dazu: «Eine Frechheit».

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.