Matthew McConaughey: Angst vor der Ehe
Aktualisiert

Matthew McConaughey: Angst vor der Ehe

US-Filmstar Matthew McConaughey hat Angst vor der Ehe, obwohl er mit einer der schönsten Frauen der Welt zusammen ist: Penelope Cruz.

«Ich kenne keinen, dem es nicht so geht. Ehe macht schon Angst», sagte der 35-Jährige in einem Interview der Zeitschrift «Gala».

Seinen Freiheitsdrang - McConaughey zieht gerne mit dem Rucksack in die Wildnis - will er sich nach einer Heirat aber nicht nehmen lassen. «Ich denke, Ehe und der Drang nach Freiheit schliessen sich nicht aus. Wenn man verheiratet ist, heisst das für mich nicht, dass man nur noch zu Hause bleiben muss», sagte er.

Der Sohn eines texanischen Ölhändlers liebt nach eigenen Worten das Landleben, da könne er die Uhrzeit an der Sonne ablesen. «Ich brauche das Gefühl, überleben zu können. Ich kann überall mein Bett aufbauen und über dem Feuer mein Essen zubereiten - an Seen, in den Bergen, in der Wüste», sagte McConaughey.

«Auch wenn ich vielleicht eines Tages verheiratet sein sollte, werde ich immer wieder ganz allein mit meinem Rucksack losziehen.» In Texas lebt er auf einer Ranch, wo er selbst Kühe züchtet, wie er sagte.

Penelope Cruz hatte vor kurzem einem US-Magazin gesagt, sie schliesse eine Heirat nicht aus. «Ich sage nur so viel: Matthew ist ein unglaublich toller Mann. Er ist von Kopf bis Fuss ein sehr liebenswerter Mensch.» McConaughey sagte, Spekulationen über einen Hochzeitstermin im Juni seien falsch. «Ich bin jetzt 35 Jahre und war noch nie in meinem Leben verheiratet. Wenn der Tag kommt, ja, Mann, dann bin ich dabei. Das Leben steckt voller Überraschungen.» (dapd)

Deine Meinung