Kampfjets: Maurer wollte «aufscheuchen»
Aktualisiert

KampfjetsMaurer wollte «aufscheuchen»

Mit seinen Äusserungen über die Verschiebung der Flugzeugbeschaffung hat Bundesrat Ueli Maurer nach eigenen Worten «den Hühnerhof aufgescheucht».

Dies sei nötig gewesen, um die Öffentlichkeit auf die Lage der Armee und deren Bedürfnisse aufmerksam zu machen. Wegen der dauernden Sparübungen habe die Armee kaum mehr die Mittel, eine Brigade angemessen auszurüsten. Militärische Bauten verrotteten, erklärte Maurer gestern an der Herbsttagung der Schweizerischen Gesellschaft Technik und Armee. So müsse man Prioritäten setzen und notfalls Projekte verschieben. Es müsse aber auch in der Öffentlichkeit das Bewusstsein geweckt werden, dass die Schweiz mehr Geld für ihre Sicherheit benötige. (sda)

Deine Meinung