Aktualisiert 19.10.2006 17:38

Mauresmo gibt Forfait

Zwischen Amélie Mauresmo und Zürich entsteht auch 2006 noch keine Liebesbeziehung. Die Weltranglisten-Erste musste am Tag vor ihrem Viertelfinal gegen Daniela Hantuchova (Slk, WTA 22) wegen einer wiederaufgebrochenen Schulterverletzung Forfait erklären.

Die Blessur hatte sich bei der Wahlgenferin kurz vor Ende des Startspiels gegen Samantha Stosur (Au) wieder verschärft. Durch das w.o. verpasst sie die Chance, beim grössten Indoor-Turnier der Welt erstmals in die Halbfinals einzuziehen.

Die Siegerin des Australian Open und von Wimbledon hofft, dass sie nicht allzu lange pausieren muss: «Ich bin zuversichtlich, dass ich am Masters in Madrid wieder spielen kann.» Vor Jahresfrist hatte sie, damals noch in Los Angeles, das Saisonfinale gewonnen und damit ihren Aufstieg von einer grossen zu einer ganz grossen Spielerin lanciert.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.