Publiziert

Knie-Untersuchung am SonntagCaviezel nach Gehirnerschütterung und Knieverletzung zurück in der Schweiz

Schockierende Nachrichten erreichten Schweizer-Skifans am Donnerstagabend. Ski-Star Mauro Caviezel verletzte sich im Training schwer. Nun sind ein wenig mehr Infos bekannt.

von
Nils Hänggi
1 / 3
Caviezel verletzt sich im Training schwer.

Caviezel verletzt sich im Training schwer.

Foto: Reuters
Er zieht sich ein Schädel-Hirn-Trauma zu. 

Er zieht sich ein Schädel-Hirn-Trauma zu.

Foto: AFP
Die Nachricht ist bitter für ihn – und die Schweizer Ski-Fans. So fuhr Caviezel diese Saison gut. 

Die Nachricht ist bitter für ihn – und die Schweizer Ski-Fans. So fuhr Caviezel diese Saison gut.

Foto: Reuters

Darum gehts

  • Mauro Caviezel stürzte im Training schwer.

  • Zuerst wurde davon ausgegangen, dass sich der Bündner schwere Verletzungen zugezogen hatte.

  • Nun sind Details bekannt, wie es dem Bündner geht.

Schock-Nachrichten erreichten die Schweizer Ski-Fans am Donnerstagabend. So verletzte sich Mauro Caviezel im Training in Garmisch-Partenkirchen bei einem Sturz schwer. Zuerst hiess es, dass der Bündner sich ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen habe. Ebenso beklagte er sich über Schmerzen im linken Knie. Dies teilte Swiss-Ski am Donnerstagabend mit.

Am Freitagabend gibt Swiss Ski zumindest leichte Entwarnung: «Starke Gehirnerschütterung» statt Schädel-Hirn-Trauma. Betreffend der Knieverletzung gibt es noch keine Neuigkeiten. «Der 32-jährige Athlet ist heute in die Schweiz zurückgereist. Die Untersuchungen für sein linkes Knie wurden auf Sonntag verschoben», so der Verband.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
72 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Changnam

08.01.2021, 13:15

Wer braucht schon Spitzensport,der Bund sollte besser die Gastronomie unterstützen!

Ein Fan

08.01.2021, 13:10

Hey Mauro, wünsche dir schnelle und gute Besserung. Hoffe dass, du schnell wieder auf den Skiern. Wünsche dir alles Gute. Und du schaffst das.

Jippieaie

08.01.2021, 11:19

Schreibfehler, die die Welt bewegten...