Machtkampf entschieden: Mbeki kündigt Rücktritt an
Aktualisiert

Machtkampf entschiedenMbeki kündigt Rücktritt an

Der südafrikanische Präsident Thabo Mbeki will bald zurücktreten. Er folge damit einer Aufforderung seiner Partei, des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC), erklärte Mbeki heute in Johannesburg.

Er werde sein Amt niederlegen, sobald dafür alle notwendigen Voraussetzungen gemäss der Verfassung erfüllt seien. Zuvor hatte ANC-Generalsekretär Gwede Mantashe bekanntgegeben, der Vorstand der einstigen Widerstandsorganisation gegen die Apartheid habe entschieden, den Präsidenten noch vor dem Auslaufen seiner Amtszeit abzuberufen. Mbeki habe zugestimmt, sich diesem Prozess nicht entgegen zu stellen, sondern mit dem Vorstand zu kooperieren.

Dem Vernehmen nach soll das Parlament in den nächsten Tagen zusammentreten, um die Einzelheiten des Wechsels an der Staats- und Regierungsspitze formell einzuleiten. Es wurde vermutet, dass der Parlamentspräsident als Übergangsstaatschef eingesetzt werden könnte. Indessen wurde nicht erwartet, dass Mbekis langjähriger Rivale Jacob Zuma das Amt schon jetzt übernimmt. (dapd)

Deine Meinung