Aktualisiert 22.04.2011 16:19

Überraschender BesuchMcCain verlangt die Anerkennung der Rebellen

«Die Rebellen sind meine Helden». Der einflussreiche US-Senator John McCain ist zu einem Besuch in der libyschen Rebellenhochburg Benghasi eingetroffen.

US-Senator John McCain hat bei einem Besuch in Libyen am Freitag alle Staaten zur Anerkennung des oppositionellen Übergangsrats als legitime Vertretung des nordafrikanischen Landes aufgerufen. Zudem forderte er mehr Unterstützung für die Aufständischen im Kampf gegen die Truppen von Machthaber Muammar al Gaddafi.

Der Senator des US-Staats Arizona traf in der von Aufständischen gehaltenen Stadt Bengasi mit Vertretern des Übergangsrats zusammen. Die Rebellen seien seine Helden, sagte der ranghöchste Republikaner im Streitkräfteausschuss des Senats nach seiner Ankunft.

Unterstützung verlangt

McCain war im US-Kongress einer der stärksten Befürworter einer Militärintervention seines Landes in Libyen. In Bengasi forderte er eine weitere Unterstützung der Aufständischen mit Waffenlieferungen, Training und Luftangriffen.

Die Weltgemeinschaft solle den Übergangsrat mit «allen angemessenen Mitteln» unterstützen, sagte McCain auf einer Pressekonferenz in Bengasi. Dazu gehörte die «Unterstützung der Kommando- und Kontrollstrukturen, geheimdienstliche Informationen über das Kampfgebiet, Ausbildung und Waffen». (sda/dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.