McCartney bekam Mädchen - aber ist doch egal

Aktualisiert

McCartney bekam Mädchen - aber ist doch egal

Der «Daily Mirror», der am Donnerstag fälschlich berichtet hatte, dass Paul McCartney (61) Vater eines Sohnes geworden war, ist am Freitag in die Offensive gegangen. «Junge? Mädchen? Können Sie etwa den Unterschied sehen?» titelte die Boulevardzeitung auf Seite 3 zu lauter Fotos von Prominenten-Babys. «Es ist doch eine altbekannte Tatsache, dass alle neugeborenen Babys gleich aussehen.»

Auf der Titelseite gab der «Mirror» allerdings zu, was sein Chefredakteur Piers Morgan am Vortag zunächst noch bestritten hatte: «Äh...es ist ein Mädchen! Und sie heisst Beatrice, nicht Joseph.» Es gebe aber keinen Grund, sich zu schämen, meint das Blatt: Die Hauptsache - dass der Ex-Beatle und seine Frau Heather Mills (35) ein Kind bekommen hätten - sei schliesslich richtig gewesen.

Deine Meinung