Aktualisiert 07.10.2018 11:47

Testphase läuftMcDonald's verkleinert sein Angebot

Cola light – gibts nicht mehr. Der Burger The Prime – ebenso nicht. Die Fastfood-Karte will sich vermehrt auf die Lieblingsprodukte der Kunden orientieren.

von
roy
1 / 14
McDonald's hat in der Schweiz eine Testphase mit einem verkleinerten Angebot gestartet.

McDonald's hat in der Schweiz eine Testphase mit einem verkleinerten Angebot gestartet.

AP/Rogelio V. Solis
The Prime gibts nicht mehr.

The Prime gibts nicht mehr.

McDonald's
René-Schudel-Fans werden mit einem Big Tasty vertröstet.

René-Schudel-Fans werden mit einem Big Tasty vertröstet.

McDonald's

McDonald's hat in 60 seiner Filialen das Sortiment zusammengestrichen – als Test, wie es beim Unternehmen auf Anfrage der «SonntagsZeitung» heisst. Dem Rotstift sind prominente Produkte zum Opfer gefallen.

Cola Light gibt es in diesen Restaurants nicht mehr. Als Alternative sollen die Verkäufer laut Merkblatt Cola Zero empfehlen. Der seinerzeit mit grossem Werbeaufwand lancierte und von Starkoch René Schudel kreierte Burger The Prime fehlt ebenfalls. Die Prime-Fans werden mit einem Big Tasty Bacon abgespeist, und wer bislang den glutenfreien Burger bestellte, soll es doch mit dem Caesar Salad probieren. Insgesamt stehen 11 Produkte auf der Streichliste.

Die Fast-Food-Kette hat mit der Verkleinerung des Sortiments im Sommer in 25 Filialen begonnen. Inzwischen habe McDonald's den Test ausgeweitet, sagt eine Sprecherin. Durch die Fokussierung könne man die Gäste schneller bedienen. «Wir konzentrieren uns beim Angebot bewusst auf die Lieblingsprodukte unserer Gäste.» Noch ist nicht entschieden, ob das Konzept in allen 166 Schweizer Filialen eingeführt wird.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.