Aktualisiert 17.01.2019 06:34

Burger-StreitMcDonald's verliert das Markenrecht am Big Mac

Eine irische Burgerkette hat über den US-Riesen McDonald's gesiegt: In der Europäischen Union kann jeder Burger mit dem Namen Big Mac verkaufen.

von
ish
1 / 11
Big Mac ist der wohl berühmteste Burgername. In der EU kann nun jeder den Namen verwenden.

Big Mac ist der wohl berühmteste Burgername. In der EU kann nun jeder den Namen verwenden.

Keystone/Gaetan Bally
Der Name «Mc» oder «Big Mac» wurde bislang mit dem US-Konzern McDonald's verbunden.

Der Name «Mc» oder «Big Mac» wurde bislang mit dem US-Konzern McDonald's verbunden.

Keystone/Gaetan Bally
Egal wie der Hamburger aussieht, der Begriff «Big Mac» ist  jetzt nicht mehr geschützt.

Egal wie der Hamburger aussieht, der Begriff «Big Mac» ist jetzt nicht mehr geschützt.

Keystone/Gaetan Bally

Ab sofort darf nicht nur McDonald's Big Mac verkaufen. Die irische Kette Supermac's hat dies in einem Rechtsstreit durchgesetzt. Das Europäische Amt für geistiges Eigentum hat dem US-Burgerriesen McDondald's das Markenrecht am Big Mac abgesprochen.

McDonald's hatte ursprünglich gegen den Namen Supermac's geklagt. Der Name der irischen Burgerkette sei zu ähnlich. Daraufhin klagte Supermac's und forderte die Freigabe der Namen «Mc» und «Big Mac».

Die EU-Behörde befand nun, es gebe keine klare Beweislage, dass ausschliesslich McDonald's das Markenrecht an Big Mac in der EU habe. Vorerst blieb unklar, ob der US-Konzern dagegen in Berufung geht.

Bleiben Sie über Wirtschaftsthemen informiert

Wenn Sie die Benachrichtigungen des Wirtschaftskanals abonnieren, bleiben Sie stets top informiert über die Entwicklungen der Business-Welt.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie die Benachrichtigungen für das Wirtschafts-Ressort aktivieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.