Zürich: McDonald's will an den Schaffhauserplatz
Aktualisiert

ZürichMcDonald's will an den Schaffhauserplatz

Die Fastfoodkette McDonald's expandiert in Zürich flott weiter: Beim Schaffhauserplatz plant sie ihre elfte Filiale in der Stadt.

von
som

Statt Tausendernoten werden an der Weinbergstrasse 161 wohl bald Hamburger und Chicken McNuggets ausgegeben: Die ehemalige Credit-Suisse-Bankfiliale beim Schaffhauserplatz soll in einen McDonald's umgebaut werden. Die entsprechende Baueingabe wurde im Tagblatt der Stadt Zürich am Mittwoch publiziert.

Geplant sind auf zwei Etagen ein Restaurant und ein McCafé. Laut McDonald's-Sprecherin Aglaë Strachwitz ist der Standort ideal: «Die Uni ist nicht weit davon entfernt und am Schaffhauserplatz liegt eine gut frequentierte Bus- und Tramhaltestelle.» Wann die Bauarbeiten beginnen, hängt von der Baubewilligung ab.

Weitere Standorte werden gesucht

Letzteres gilt auch für das andere Neubauprojekt von McDonald's – die umstrittene Filiale beim Schauspielhaus. Ende Woche läuft für dieses Baugesuch die Rekursfrist ab. Mit den geplanten zusätzlichen Standorten käme McDonald's auf total elf Restaurants in der Stadt.

Man sei laufend auf der Suche nach weiteren Standorten in der ganzen Schweiz, so Strachwitz: «Zürich ist sicher besonders attraktiv, da es hier viele Arbeits- und Ausbildungsplätze gibt.» Der Bedarf nach Verpflegung sei gross.

Deine Meinung