Aktualisiert 08.09.2009 10:34

Matt DamonMcDonald's zwischen den Mahlzeiten

Er spielt den Zivilisten, der zum Agenten wird: Schauspieler Matt Damon genoss es, für seine Rolle in «The Informant!» 15 Kilo zulegen zu dürfen, weil er so den ganzen Tag lang Fastfood in sich reinstopfen durfte.

Der Hollywood-Star gibt in «The Informant!» den übergewichtigen Mark Whitacre, einen Agrarkaufmann, der zum FBI-Informanten wird. Dass er für diesen Part satte 15 Kilo an Gewicht zulegen musste, fiel Damon nicht im Geringsten schwer. Lächelnd erzählte er beim Filmfest in Venedig: «Es war sehr, sehr leicht, Gewicht zuzunehmen. Es hat viel, viel Spass gemacht. Es war wahrscheinlich die tollste Zeit, die ich je hatte, weil ich nach der Arbeit nicht ins Fitnessstudio musste, und alles essen konnte, was mir unter die Augen kam.»

Der 38-Jährige erfüllte die an ihn gestellte Aufgabe, indem er viel Fastfood und Chips in sich hineinstopfte: «Ich wurde auf jeden Fall teigig», beschreibt er das Ergebnis seiner Fett-Diät. «Ich ass wie verrückt und trank dunkles Bier. Zwischen den Mahlzeiten am Set ass ich McDonald's und Doritos. Es war der Himmel auf Erden.» 2007 wurde Damon noch vom «People»-Magazin zum Sexiest Man Alive gekürt. Heute scherzt er: «Jetzt bin ich der Cousin des Sexiest Man Alive!» Dennoch ist der US-Star gewillt, die überschüssigen Pfunde wieder loszuwerden. «Wenn du es dir angefuttert hast, ist es leichter, es wieder loszuwerden. Ich boxe einfach. Ich denke mal, wenn ich oft genug getroffen werde, fällt es von alleine ab!»

«The Informant!»: der Trailer. Quelle: YouTube

Ein Blick hinter die Dreh-Kulissen. Quelle: YouTube (bang)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.