Aktualisiert 18.05.2008 20:38

Medikamente günstiger

Die Schweiz ist punkto Medikamente keine Hochpreisinsel mehr. Das belegt eine noch unveröffentlichte Analyse des Unternehmens ­E-Mediat, welche die «SonntagsZeitung» publiziert hat.

Demnach sind die 200 gebräuchlichsten Originalmedikamente in der Schweiz sogar 10,4 Prozent billiger als in Deutschland, auf der Basis Publikumspreis sind es wegen der hohen deutschen Mehrwertsteuer sogar 20,5 Prozent. Noch vor drei Jahren waren die Top-200-Medikamente in Deutschland im Schnitt 17,4 Prozent günstiger als hierzulande: Es scheint, als habe Gesundheitsminister Pascal Couchepin sein Ziel erreicht, die Medikamentenpreise auf das Niveau vergleichbarer europäischer Länder zu drücken. Zuletzt mussten im März auf sein Geheiss 316 kassenzulässige Medikamente im Schnitt um 12,2 Prozent verbilligt werden.

cw

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.