Aktualisiert 08.12.2011 18:31

Primitiver Kommentar

Medwedews Ausraster auf Twitter

Entweder er hat sein Handy nicht unter Kontrolle. Oder der russische Präsident Dmitri Medwedew hat tatsächlich selber aus der untersten Schublade geschossen.

Dmitri Medwedew habe den Tweet nicht selber verfasst, liess der Kreml verlauten.

Dmitri Medwedew habe den Tweet nicht selber verfasst, liess der Kreml verlauten.

Eine vom Twitter-Account des russischen Präsidenten Dmitri Medwedew gesendete Kurznachricht mit beleidigendem Inhalt bringt den Kreml in Erklärungsnot. Bereits am Dienstag war der Tweet, der den Oppositionellen Alexei Navalni als Schaf bei einer eindeutigen sexuellen Handlung bezeichnet, gesendet worden und hatte für grosse Aufmerksamkeit gesorgt. Auch wenn Navalnis Name nicht ausdrücklich genannt wird, bezieht sich die Botschaft eindeutig auf ihn.

Der Kreml teilte mit, dass die Kurznachricht - ein Retweet des früheren Parlamentsmitglieds Konstantin Rikow - von einem Mitglied des technischen Personals des Präsidenten geschickt worden sei. «Der Schuldige wird bestraft», fügte der Kreml hinzu. Rikow ist der Parteiideologe von Medwedews Partei Einiges Russland. (dapd)

Der Tweet im Wortlaut:

«Seit heute ist klar: Eine Person, die in ihrem Blog die Worte 'Partei von Ganoven und Dieben' schreibt, ist ein blödes, schwanzlutschendes Schaf.»

(Quelle: Guardian)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.