Aktualisiert

Mega-Dienstag am 5. Februar

Der 5. Februar des kommenden Jahres wird zum «Mega-Dienstag» bei der Kandidatenkür der beiden grossen amerikanischen Parteien für die Präsidentenwahl. In 20 Staaten finden dann Vorwahlen statt.

Arizona hat als 20. US-Staat beschlossen, seine Vorwahlen auf diesen Termin vorzuziehen. Das teilte ein Mitarbeiter von Gouverneurin Janet Napolitano, Noah Kroloff, der Nachrichtenagentur AP mit.

Nach dem bisher etablierten Zeitplan wäre Arizona erst am 26. Februar mit den Vorwahlen der Demokraten und Republikaner an der Reihe. Vor Arizona hatten bereits andere später abstimmende Staaten wie Kalifornien und New Jersey ihren Vorwahltermin auf den 5. Februar vorverlegt. Sie wollen damit erreichen, dass ihre regionalen Probleme von den Kandidaten angesprochen werden müssen. Da beim bisherigen System mit Vorwahlen in relativ kleinen Staaten zu Beginn einige abgeschlagene Kandidaten vorzeitig aufgaben, sahen sie ihren Einfluss bei der Kandidatenauswahl eingeschränkt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.