Aktualisiert 13.08.2009 17:06

O Kohle MioMega-Jackpot lockt Spieler nach Italien

Das italienische Zahlenlotto «Superenalotto» hat das Lottofieber in ganz Europa verbreitet. Seit Januar hat niemand mehr die sechs richtigen Zahlen getippt. Mittlerweile liegen 131,5 Millionen Euro (200 Millionen Franken) im Jackpot.

Nach Angaben der Lottogesellschaft handelt es sich um die höchste Summe, die je in einem europäischen Lotto-Jackpot lag. Dies berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Donnerstag.

Schweizer mischen mit

Deshalb nutzen nun auch die Tessiner die geografische Nähe zu Italien und spielen Lotto in den Kiosks und Bars direkt auf der anderen Seite der Grenze - in Ponte Tresa oder Ponte Chiasso zum Beispiel.

Auch aus zahlreichen anderen Ländern sind Lottospieler nach Italien gereist. So hat die «Bild»-Zeitung 140 Leser eigens für die Ziehung der Zahlen mit der «Air Berlin» nach Mailand fliegen lassen. Auch aus Österreich, Frankreich, Kroatien und Slowenien sind potenzielle Jackpotknacker nach Italien gereist.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.