Aktualisiert 15.02.2006 07:46

Mega-Sturm auf Saturn

Forscher sind auf der Spur eines riesigen Sturms auf dem Saturn, der Blitze in mehr als 1000-facher Stärke wie auf der Erde freisetzt.

Wissenschaftler der Universität von Iowa entdeckten den Sturm mit Hilfe von Instrumenten an Bord der Raumsonde «Cassini» am 23. Januar. Da die amerikanisch-europäische Raumsonde aber nicht in der richtigen Position war, um den Sturm zu fotografieren, baten die Experten Amateur-Astronomen um Hilfe. Die bestätigten, dass auf dem südlichen Teil des Planeten ein Sturm tobe. «Es ist die stärkste Blitzaktivität, die wir gesehen haben, seit 'Cassini' am Saturn ankam», erklärte Donald Gurnett von der Universität von Iowa am Dienstag. Seit der Entdeckung des Wetterphänomens wurden 35 aufeinander folgende Episoden von rund zehn Stunden registriert. Wie die Blitze entstehen, ist nicht bekannt. Forscher vermuten, dass die Ursache mit dem warmen Inneren des Planeten zu tun haben könnte. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.