Brisantes Interview - Harry und Meghans Offenheit überraschte selbst Oprah
Publiziert

Brisantes InterviewHarry und Meghans Offenheit überraschte selbst Oprah

Im Talk mit Oprah Winfrey packten Meghan und Harry über die britische Königsfamilie aus. Nun gibt auch die Talkmasterin zu: Sie hatte nicht damit gerechnet.

von
Angela Hess

Im rund zweistündigen Interview mit Oprah Winfrey sprachen Meghan und Harry Anfang März unter anderem darüber, dass sich ein Mitglied der Königsfamilie angeblich kritisch zur Hautfarbe von Sohn Archie (eins) geäussert habe.

Harpo Productions, CBS

Darum gehts

  • In ihrem medienwirksamen Interview mit Oprah Winfrey (67) gaben Meghan (39) und Harry (36) zahlreiche pikante Details aus der Royal Family preis.

  • Nun macht die Moderatorin erstmals öffentlich, dass sie von dieser Offenheit selbst sehr überrascht war.

  • Meghan und Harrys Unverblümtheit übertraf am Ende offenbar Oprahs Erwartungen.

In ihrem Interview mit Talkmasterin Oprah Winfrey (67) legten Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) so einige brisante Themen offen. Insbesondere Meghans Suizidgedanken und Rassismusvorwürfe gegenüber dem britischen Königshaus, die überraschend offen thematisiert wurden, sorgten für Interesse und Verwunderung.

Nun – rund eineinhalb Monate nach der Ausstrahlung der Sondersendung – spricht erstmals Oprah selbst über ihr geschichtsträchtiges Interview. Und sie gibt zu: Selbst sie hatte nicht mit dieser Offenherzigkeit gerechnet. «Ich war überrascht. Ich dachte mir währenddessen nur: ‹Wirklich? So weit wollt ihr gehen? Ja, ihr geht offenbar so weit.›», so die US-Moderatorin in einem Interview mit dem Teleshoppingkanal Talkshoplive.

«Viel Zeit und Energie investiert»

Sie habe sich lange auf das Interview mit Harry und Meghan vorbereitet, so Oprah weiter. «Ich habe ihnen Nachrichten geschickt, um zu erfahren, was ihre Absicht mit dem Ganzen ist.» Es sei ihr nämlich wichtig gewesen, dass alle mit dem gleichen Ziel an das Gespräch herangehen. «Und unsere gemeinsame Absicht war es, die Wahrheit hervorzubringen. Die beiden wollten ihre Geschichte auf eine ehrliche Art erzählen.»

Meghan und Harrys Ehrlichkeit ist es, die laut der Moderatorin dafür verantwortlich gemacht werden kann, dass das TV-Special so hohe Wellen schlug. «Das hat das Interview so kraftvoll gemacht.» Mit einer derartig grossen öffentlichen Resonanz habe sie im Vorfeld aber nicht gerechnet.

Dankbar ist Oprah im Nachhinein insbesondere ihrem Produktionsteam, das ebenso bedingungslos hinter der Sendung gestanden sei wie sie und das Paar. «Niemand hat vor der Ausstrahlung irgendetwas verraten, das geheim bleiben sollte», sagt sie im Gespräch mit Talkshoplive. Es scheint, als ob Oprah mehr als zufrieden mit dem Ergebnis des Projekts ist: «Ich habe viel Zeit und Energie investiert.»

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

53 Kommentare