Aktualisiert 02.01.2010 20:07

AlkoholmissbrauchMehr als 10 Millionen Briten trinken zu viel

Das Alkoholproblem lässt Gesundheitspolitiker in Grossbritannien zweimal leer schlucken. Inzwischen konsumieren rund 10,5 Millionen Erwachsene im Inselreich mehr Alkohol, als von Medizinern als vernünftig erachtet wird.

Übermässiger Alkoholkonsum in Grossbritannien belastet das britische Gesundheitssystem im zunehmenden Masse. Für den Steuerzahler ergeben sich daraus jährliche Kosten von 2,7 Milliarden Pfund (rund 4,5 Milliarden Franken), wie das Gesundheitsministerium in London am Samstag mitteilte. Einem amtlichen Bericht zufolge haben sich die Ausgaben für alkoholbedingte Erkrankungen in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt. Die mehr als 10 Millionen Briten, die zuviel trinken belasten Ärzte ebenso wie das gesamte staatliche Gesundheitssystem auf unangemessene Weise, hiess es weiter. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.