Stadtzürcher: Mehr als 13 000 kommen aus Aargau
Aktualisiert

StadtzürcherMehr als 13 000 kommen aus Aargau

Die meisten Zuzüger in der Stadt Zürich aus anderen Kantonen sind Aargauer, gefolgt von St.Gallern und Bernern.

von
David Torcasso

In Zürich lebten im letzten Jahr 13  298 Personen, die aus dem Kanton Aargau in die Stadt Zürich gezogen sind. Nur aus dem Kanton Zürich selber stammten noch mehr zugezogene Personen – sie machten 50 Prozent der Zuzüge aus. Viele Aargauer arbeiteten und studierten in Zürich, weil sie hier mehr Möglichkeiten ­hätten, sagt Doris Rapold von Statistik Stadt Zürich. «Irgendwann haben sie wohl genug vom Pendeln und ziehen um.» In Zürich sind die Aargauer auch politisch an höchster Stelle vertreten: Stadtpräsidentin Corine Mauch ist im aargauischen Oberlunkhofen aufgewachsen.

Hoch im Kurs ist die Limmatstadt auch bei den Ostschweizern: 9 550 von ihnen sind aus dem Kanton St. Gallen nach Zürich gezogen. Den charmanten Berner Dialekt verbreiten 8 485 Berner in der heimlichen Hauptstadt, 6 112 Personen, die aus dem Kanton Graubünden gekommen waren, zählte die Stadt Zürich im Jahr 2008. Erstaunlich: Sogar 3 348 Stadtbasler haben das Rheinknie für den Zürichsee hinter sich gelassen. Von den rund 262  500 Schweizern, die in der Stadt Zürich wohnen, sind lediglich 20 Prozent in der Stadt zur Welt gekommen. «Die Mobilität der Zürcher Stadtbevölkerung ist sehr hoch», sagt Rapold. Deshalb gebe es auch nicht so viele «richtige» Stadtzürcher.

Top Ten: Aus diesen Kantonen zogen sie nach Zürich

Personen / absolute Zahlen

1. Kanton Zürich / 79  022

2. Aargau / 13 298

3. St. Gallen / 9550

4.  Bern / 8485

5. Graubünden / 6112

6. Luzern / 5093

7. Thurgau / 4414

8. Tessin / 3743

9. Basel-Stadt / 3348

10. Schwyz / 3023

Quelle: Statistik Stadt Zürich

Deine Meinung