Illegale Ansammlung in Winterthur: «Mehr als 50 Personen – so etwas ist unverantwortlich»

Publiziert

Illegale Ansammlung in Winterthur«Mehr als 50 Personen – so etwas ist unverantwortlich»

Ein Leser-Reporter hat am Samstagabend in Winterthur eine grössere Ansammlung von Personen beobachtet. Die Stadtpolizei rückte aus.

von
Thomas Mathis

Darum gehts

  • Bei der Stadtpolizei Winterthur sind in der Nacht auf Sonntag mehrere Meldungen über grössere Ansammlungen eingegangen.

  • Ein Leser-Reporter hat eine grössere Gruppe im Stadtgarten beobachtet und ärgert sich darüber.

  • Die Stadtpolizei wies die Personen auf die geltenden Regeln hin.

Corona-Sperrstunde am Abend – seit Donnerstag sind die Clubs zu, und Bars und Restaurants müssen um 23 Uhr schliessen. Wie das Video eines Leser-Reporters zeigt, ist es im Winterthurer Stadtgarten am Samstagabend zu dieser Zeit zu einer grösseren Ansammlung von Personen gekommen. «Es war voll mit jungen Leuten – mehr als 50 Personen», sagt er, der zufälligerweise am Park vorbeigekommen ist.

Die Personen haben sich nicht an die Corona-Regeln gehalten. «Sie haben nicht nur gegen das Verbot für grössere Ansammlungen verstossen, sondern trugen auch keine Masken.» Das stört ihn sehr. «Es gibt keinen Grund, sich so zu verhalten. Das ist unverantwortlich.»

Bei der Stadtpolizei Winterthur gingen mehrere Meldungen über grössere Ansammlungen ein, wie es auf Anfrage heisst. Eine Meldung betraf auch den Stadtgarten, wo sich mehrere Dutzend Personen in Gruppen aufhalten würden. Die Polizei machte laut einem Sprecher Kontrollfahrten und wies die Personen auf die geltenden Corona-Regeln hin. Die Ansammlung im Stadtgarten habe sich dann aufgelöst.

Etwas gesehen? Schicken Sie es uns per Whatsapp!
Diese Nummer sollten Sie sich gleich jetzt in Ihrer Kontaktliste speichern, denn Sie können Fotos und Videos per Whatsapp an die 20-Minuten-Redaktion schicken.

Corona-Regeln

Ansammlungen von mehr als 15 Personen im öffentlichen Raum sind seit 19. Oktober verboten. Auch im Freundes- und Familienkreis sind Veranstaltungen und Versammlungen von mehr als 10 Personen nicht erlaubt. Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen sind grundsätzlich untersagt. Zudem gilt eine Sperrstunde zwischen 23 und 6 Uhr. In Restaurants und Bars dürfen höchstens vier Personen an einen Tisch sitzen, und es gibt eine Sitzpflicht. Zudem müssen die Kontaktdaten erhoben werden. Tanzlokale und Discos sind geschlossen.

Deine Meinung