Aktualisiert 28.02.2014 12:06

Welt-Reichenliste

Mehr als ein neuer Milliardär pro Tag

Die Hurun-Reichenliste zählt dieses Jahr 414 neue Milliardäre. Jeder Fünfte davon ist ein Chinese. Microsoft-Gründer Bill Gates ist wieder der reichste Mensch der Welt.

von
hoy
In China wird viel Geld gestapelt - der reichste Mensch der Welt ist aber der Amerikaner Bill Gates.

In China wird viel Geld gestapelt - der reichste Mensch der Welt ist aber der Amerikaner Bill Gates.

Bill Gates ist laut der Welt-Reichenliste des chinesischen Marktforschungsunternehmens Hurun im Jahr 2014 der reichste Mann der Welt. Der Microsoft-Gründer konnte sein Vermögen um 14 Milliarden auf 68 Milliarden US-Dollar steigern. Er nimmt damit erneut den Spitzenplatz ein und entthront den mexikanischen Telekomgiganten Carlos Slim, der auf Platz vier zurückfiel.

Zweitreichster Mensch der Welt ist die amerikanische Investorenlegende Warren Buffett mit 64 Milliarden Dollar. Platz drei belegt ein Spanier, der Zara-Gründer Amancio Ortega.

Insgesamt zählt die Hurun-Liste 1867 Milliardäre weltweit. Das sind 414 mehr als im Vorjahr. Im Durchschnitt gab es im letzten Jahr also jeden Tag 1,13 neue Milliardäre. Die meisten Dollar-Milliardäre gibt es laut Hurun nach wie vor in den USA, nämlich 481, vor China mit 358 Superreichen.

Französin reichste Frau

Der reichste Chinese – und auch reichste Asiate – ist der Immobilienmagnat Li Ka-shing aus Hongkong. Mit 33 Milliarden Dollar rangiert er in der ganzen Welt auf Platz zwölf. Die erste Frau folgt an Position elf: die französische L'Oréal-Erbin Liliane Bettencourt mit 34 Milliarden Dollar.

Laut der Liste produzieren die Industrieländer wieder schneller Milliardäre als die aufstrebenden Schwellenländer und Bric-Staaten. Die Milliardenvermögen hätten sich im Jahr 2013 vor allem über die Börsen (in den USA plus 33 Prozent), Technologie und den IT-Boom und nicht mehr wie zuvor vor allem über Immobilien- oder Bodenspekulation vermehrt, womit vor allem Asiaten und Chinesen märchenhafte Reichtümer ansammelten.

Die Hurun-Liste wird seit Jahren von dem aus Luxemburg stammenden Rupert Hoogewerf erstellt, dessen chinesischer Name Hurun lautet. Vor allem erfasst die Liste die reichsten Chinesen, aber auch die geldträchtigsten Männer und Frauen der Welt. Sie tritt in Konkurrenz zu «Bloomberg» und vor allem zu der berühmten «Forbes»-Liste.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.