Zürich: Mehr Geburten als Todesfälle
Aktualisiert

ZürichMehr Geburten als Todesfälle

Zum ersten Mal seit 1964 sind letztes Jahr in Zürich mehr Schweizer Kinder geboren worden, als Personen mit einem Schweizer Pass gestorben sind.

Der Geburtenüberschuss betrug dabei 115 Personen, wie die Stadt Zürich gestern mitteilte. Insgesamt haben Ende 2009 genau 382 906 Personen in Zürich gelebt – das sind 2407 Personen mehr als im Vorjahr. Die Hälfte des Anstiegs macht der Geburtenüberschuss aus, die andere die Zuwanderung. Diese hat sich jedoch deutlich abgeschwächt. Zwar sind 3230 Ausländer mehr zu- als weggezogen. Die ausländische Bevölkerung hat aber um 0,4% abgenommen. Ursache dafür sind 4846 Personen, die einen Schweizer Pass erhalten haben. Das sind 47% mehr als 2008. (20 Minuten)

Deine Meinung