Aktualisiert 08.09.2009 23:43

Kanton BaselMehr Geld für Basler Suchthilfe-Institutionen

Die baselstädtische Regierung hat die Subvention der Suchthilfe Region Basel (SRB), die auch die Gassenzimmer betriebt, um 190 000 auf 3,155 Mio.

Fr. im Jahr erhöht. Der neue Vertrag gilt 2010 bis 2013, wie die Regierung am Dienstag mitteilte.

Neben den als Gassenzimmern bekannten Kontakt und Anlaufstellen (»K&A») betreibt die SRB auch die Beratungsstelle Drop In und die Nachsorgestelle Step Out. Die Aufstockung soll bessere Beratung und Betreuung in den K&A (110 000 Fr.) sowie eine überfällige Lohnerhöhung der dort Angestellten (80 000) ermöglichen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.