Mehr Kunden bei Coop: Die Umsätze ziehen wieder an
Aktualisiert

Mehr Kunden bei Coop: Die Umsätze ziehen wieder an

Letztes Jahr litt Coop noch unter Umsatzschwund. 2006 wächst die Nr. 2 im Schweizer Detailhandel nun schneller als der Branchenleader.

Konsumentinnen und Konsumenten kaufen vermehrt wieder beim Detailhändler Coop ein. Wie die «Sonntagszeitung» berichtet, zeigten die jüngsten Zahlen des Hergiswiler Marktforschungsinstituts IHA GfK eine klare Trendwende. In den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres konnte Coop in den Bereichen Lebensmittel, Körperpflege und Reinigungsmittel fast 4 Prozent mehr umsetzen. Im ersten Semester 2005 hatte der Grosshändler noch eine Umsatzeinbusse von 3,9 Prozent beklagen müssen.

Anders präsentieren sich dagegen die Zahlen der Konkurrentin Migros: Die Verkäufe des orangen Riesen liegen gut 50 Prozent hinter dem Marktwachstum von über 3 Prozent zurück.

Die Strategie von Coop-Chef Hansueli Loosli scheint also aufzugehen. Mit der Billiglinie Prix Garantie ist die Nr. 2 im Schweizer Detailhandel vom Hochpreisimage weggekommen und hat wieder auf den Wachstumspfad zurückgefunden. Den Preisdruck gibt Coop nun weiter: An der jährlichen Lieferantentagung Anfang September verkündete Coop nämlich, dass man den Lieferanten ab Januar 2007 durchgehend drei Prozent weniger bezahlen wolle.

(bit)

Deine Meinung