Aktualisiert 09.12.2008 23:41

VorweihnachtszeitMehr Langfinger in den Läden

Der Advent ist nicht nur die Zeit der Nächstenliebe, sondern auch der Ladendiebe. Die Warenhäuser rüsten sich gegen Langfinger.

von
Patrick Marbach

«Die Ladendiebstähle haben zugenommen. Seit dem 1. Dezember verzeichnen wir bereits über 50 Fälle», bestätigt Ursula Stauffer von der Kapo Bern. Die Diebe nutzen das Gedränge im Weihnachtsverkauf und schlagen gezielt zu: «Sie haben es vor allem auf Unterhaltungselektronik abgesehen», weiss Heinz Schibli, Präsident der Vereinigung der Sicherheitsdienste im Detailhandel. Kürzlich sei ein Ladendieb mit zwölf Notebooks erwischt worden. Aber auch die prächtigen Geschenkpackungen oder Parfüms und Kosmetikartikel stehen bei den Langfingern hoch im Kurs.

«Die Täter gehen immer professioneller vor. Sie wissen, wie die Waren gesichert sind, und verfügen über entsprechendes Werkzeug», sagt ­André Weber vom Warenhaus Globus.

Die Polizei warnt auch vor Taschen- und Trickdiebstählen im Weihnachtsrummel. Zudem seien gefälschte Banknoten aufgetaucht, weil die Kassiererinnen jetzt kaum Zeit hätten, die Scheine zu kontrollieren.

Die Ladendetektive sind auf der Hut. Sicherheitsex­perte Schibli setzt aber nicht nur auf moderne Überwachungstechnik: «Wir geben den Dieben das Gefühl, dass sie bemerkt werden, indem sie das Verkaufspersonal freundlich grüsst.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.