Aktualisiert

Neues Konzept Mehr Lanz und Glamour bei «Wetten, dass ..?»

Am 6. Oktober kehrt das runderneuerte «Wetten, dass ..?» auf die Mattscheibe zurück. Mit Twitter, Publikumswetten und Ufo-Studio will Markus Lanz nun die Quoten retten.

von
sim

(Fast) alles neu bei «Wetten, dass ..?»: Am Montag stellte das ZDF das neue Konzept der Samstagabend-Sause vor.

Der neue Moderator der Show, Markus Lanz, will sich demnächst in einer eigenen Wette mit einem Gast im Publikum duellieren. In der «Lanz Challenge» fordere der 43-Jährige eine Frau oder einen Mann aus dem Publikum heraus, teilte das ZDF in Köln mit. Neben der neuen Zusatzwette bleiben die üblichen Wetten mit den prominenten Paten, die Aussenwette, die Stadtwette und die Kinderwette im Programm. Zu Gast sind in der ersten Sendung unter anderem Karl Lagerfeld, das Ehepaar Van der Vaart, Jennifer Lopez und - natürlich! - Comedy-Pummel Cindy aus Marzahn.

Sogar das Studio wurde modern umgestaltet und verfügt neuerdings über eine Ufo-artige Lounge.

«Wetten, dass..?» auch auf Twitter unterwegs

Zum neuen Konzept der ZDF-Show «Wetten, dass.. ?» gehört auch eine Präsenz auf dem sozialen Netzwerk Twitter. Auf Twitter können Nutzer öffentliche Nachrichten von höchstens 140 Zeichen versenden und die Nachrichten anderer Nutzer mit einem Klick abonnieren. Bei bekannten Fernsehsendungen tauschen sich Nutzer dort häufig parallel über das Geschehen aus. Das ZDF nutzt Twitter bereits erfolgreich: Den Updates des Hauptprofils folgen mehr als 100.000 Menschen.

Die erste «Wetten, dass..?»-Sendung mit dem Nachfolger von Thomas Gottschalk läuft am 6. Oktober in Düsseldorf. Das ZDF will mit Lanz ein neues Kapitel in der mehr als 30-jährigen Geschichte der Erfolgsshow beginnen.

(sim/dapd)

Deine Meinung