Motivation mit Geld: Mehr Lohn für gute Schüler
Aktualisiert

Motivation mit GeldMehr Lohn für gute Schüler

Um zu verhindern, dass Schüler in der neunten Klasse zurücklehnen, will die SVP die Höhe des Lehrlingslohns künftig von den Schlussnoten abhängig machen.

von
jcg

Wenn es nach der SVP geht, sollen Schüler künftig nach der dritten, sechsten und neunten Klasse Übertrittsprüfungen absolvieren müssen. Die Prüfung nach der neunten Klasse soll zudem Auswirkungen auf den künftigen Lehrlingslohn haben. Hierfür sollen Schulen und Arbeitgeber «ein notenabhängiges Bonus-Malus-System schaffen», fordert die SVP in einem neuen Bildungspapier, das der «SonntagsZeitung» auszugsweise vorliegt. Laut SVP-Nationalrat Ulrich Schlüer, dem Hauptverantwortlichen für das Papier, soll der Bonus oder Malus 10 bis 20 Prozent des Lehrlingslohns ausmachen.

Mit ihrem Modell will die SVP das Phänomen eindämmen, dass sich Schüler in der neunten Klasse geistig vom Unterricht verabschieden, sobald sie eine Lehrstelle auf sicher haben. Bei den Arbeitgebern stösst die Idee auf grosse Skepsis. Es sei «fraglich», ob ein finanzieller Anreiz von 10 bis 20 Prozent für einen 15-jährigen Schulabgänger bereits eine grosse Rolle spiele, sagt Gewerbeverbands-Direktor Hans-Ulrich Bigler.

Deine Meinung