Aktualisiert 08.06.2011 18:37

Thun

Mehr Lohn gegen den Lehrermangel

Höhere Wertschätzung und bessere Anstellungsbedingungen: Damit will der Kanton den Lehrermangel bekämpfen. Die erwartete Pensionierungswelle im kommenden Jahr dürfte die Lehrerknappheit nämlich noch verstärken.

von
nc

Deshalb war das Problem Thema Nummer eins an der gestrigen Delegiertenversammlung des ­Verbandes Lehrerinnen und Lehrer Bern (Lebe) in Thun. «Wenn wir nicht genügend gut ausgebildete Lehrkräfte haben, leidet die Bildungsqualität», betonte Erziehungsdirektor Bernhard Pulver. Zwar wollten wieder mehr Junge Lehrer werden, damit könnten die Pensionierungen aber nicht kompensiert werden. Es brauche mehr Wertschätzung für den Beruf und einen einfachen Zugang zur Ausbildung. Ausserdem sei die Lohnentwicklung ein zentrales Element. Pulver ist überzeugt, dass der Kanton wieder zu einem automatischen Lohnaufstieg zurückkehrt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.