1,9 Mio Billette : Mehr Passagiere lösten 2014 einen Nachtzuschlag
Aktualisiert

1,9 Mio Billette Mehr Passagiere lösten 2014 einen Nachtzuschlag

Die Nachtangebote des ZVV im Grossraum Zürich sind 2014 von mehr Fahrgästen als im Vorjahr genutzt worden. Auch der Z-Pass schnitt gut ab.

Der Nachtzuschlag und der Z-Pass des ZVV schlossen das Jahr 2014 mit guten Zahlen ab.

Der Nachtzuschlag und der Z-Pass des ZVV schlossen das Jahr 2014 mit guten Zahlen ab.

Der Nachtzuschlag des Zürcher Verkehrsverbunds für Bahn, Bus und Tram wurde im Jahr 2014 deutlich öfter gelöst als noch im Vorjahr. Der Verkehrsertrag stieg gemäss einer Mitteilung vom Mittwoch auf rund 9,4 Millionen Franken (2013: 9,2 Millionen). Der Einheits-Nachtzuschlag kostet fünf Franken und berechtigt zusammen mit einem gültigen Ticket zur Benützung des Nachtnetz-Angebots.

Rege genutzt wurde auch das Z-Pass-Angebot. Der Z-Pass bietet Fahrausweise für Reisen zwischen dem Zürcher Verkehrsverbund und jeweils einem Nachbarverbund. Im zweiten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbundes Z-Pass wurden knapp 6,7 Millionen Einzeltickets verkauft.

Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten des Z-Passes stieg um 3,2 Prozent. Der totale Verkehrsertrag des Jahres 2014 liegt bei rund 192 Millionen Franken. Gesamthaft wurden in allen vier Korridoren knapp 21'000 Z-Pass-Jahresabonnemente und fast 135'000 Monatsabonnemente verkauft. Der Verkehrsertrag aus dem Aboverkauf stieg ebenfalls auf 72,6 Millionen Franken. (sda)

Deine Meinung