Hopp SanGallä!: Mehr Publikum als bei allen anderen Spielen zusammen
Aktualisiert

Hopp SanGallä!Mehr Publikum als bei allen anderen Spielen zusammen

Über 10  000 Zuschauer pilgerten zum ersten Ernstkampf in die neue Arena – mehr als bei allen anderen Challenge-League-Spielen zusammen. Dem Schweizer Fernsehen war dies keine Zeile wert.

von
Felix Burch

So viele Zuschauer wie am Samstag sind bei Challenge-League-Spielen eine Seltenheit. «Das ist einmalig», schwärmt Trainer Uli Forte nach seiner Feuertaufe. «Wenn man ins Stadion läuft und diese eindrückliche Wand von Fans sieht, bekommt man Hühnerhaut.»

Genau 10  701 FCSG-Fans feuerten die Spieler in der AFG-Arena an. Zum Vergleich: Alle anderen Challenge-League-Spiele kamen zusammen auf bloss 7684 Besucher. Fortes Mannschaft liess sich dann auch vom Publikum tragen und gewann gegen Concordia Basel mit 2:0.

Die tolle St. Galler Premiere war dem Schweizer Fernsehen dennoch keinen einzigen Satz Wert. Man konzentriere sich auf die Super-League, das neue Stadion sei beim Spiel Schweiz – Liechtenstein ein Thema gewesen, meint SF-Sprecher Urs Durrer. Ein anderes Ärgernis waren die Warteschlangen vor den Kassen. Obwohl alle 10 offen waren, musste man bis zu einer halben Stunde anstehen. «Ich beantrage mehr Kassen», so Bill Mistura, CEO der Betriebs-AG. Er ruft die Zuschauer auf, den Vorverkauf zu nutzen.

Deine Meinung