Aktualisiert 03.05.2006 08:15

Mehr TGV- und ICE- Züge für die Schweiz

Mit Blick auf die Inbetriebnhame des Lötschberg- Basistunnels im Dezember 2007 hat die SBB ihre nächsten Angebots- Schwerpunkte vorgestellt. Der Fahrplanwechsel im Dezember 2006 bringt vor allem Verbesserungen in Richtung Norden.

Auf den 10. Dezember 2006 wird das Angebot Zürich - Stuttgart erweitert: An Stelle von sechs Zugspaaren verkehren neu sieben ICE- Neigezüge im Zweistunden-Takt in beide Richtungen. Neu ist ausserddem eine zusätzliche ICE-Direktverbindung von Deutschland über Basel bis nach Interlaken Ost.

In Richtung Westen bringt das Fahrplanjahr 2007 einen Ausbau beim TGV-Angebot, wie die SBB am Mittwoch in Bern weiter mitteilte. Zwischen Basel und Paris werden ab Juni 2007 neu vier Direktverbindungen angeboten. Für Reisende via Basel verkürzt sich die Reise zwischen Zürich und Paris um 80 Minuten.

Lötschberg-Eröffnung im Dezember 2007

Der Fahrplan 2008 steht im Zeichen der Eröffnung des Lötschberg- Basistunnels im Dezember 2007. Im Personenverkehr ermöglicht der Tunnel kürzere Reisezeiten ins Wallis und in den Süden.

Gleichzeitig wird das Angebot erweitert: Im Binnenverkehr ist ein neues Intercity-Konzept am Lötschberg geplant. Die Intercity- Züge der SBB von und nach Brig werden neu durch den Lötschberg- Basistunnel geführt. Daraus ergeben sich beträchtliche Zeitgewinne.

So reduziert sich etwa die Fahrzeit zwischen Zürich und Visp um über eine Stunde und dauert künftig noch genau eine Stunde und 59 Minuten. Auch zwischen Bern und Siders resultiert eine Reisezeitersparnis von fast einer Stunde, zwischen Bern und Sitten von einer Dreiviertelstunde.

Deutliche Fahrzeitreduktionen

Vom neuen Tunnel profitieren auch die Reisenden nach Italien. Für die Cisalpino-Neigezüge ergibt sich auf der Nord-Süd-Achse nochmals eine Fahrzeitreduktion von bis zu einer Stunde. Künftig wird die Bahnreise von Basel nach Mailand noch vier Stunden und drei Minuten dauern, womit sie laut SBB zu einer echten Alternative zu Flugzeug und Auto wird.

Die BLS wird ab dem Fahrplan 2008 die bisherige Bergstrecke am Lötschberg stündlich mit Regional-Express-Zügen bedienen und damit eine gute Anbindung an die nationale Taktsystematik der Intercity- Züge sicherstellen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.